Pressearchiv

Die Presse über die Rheinland Studie

2022

26.09.2022

Zweite Runde für die Rheinlandstudie

Der General Anzeiger berichtet über die Rheinlandstudie.

16.08.2022

Schon leichte Bewegung ist gut fürs Gehirn

Durch Bewegung trainieren wir nicht nur unsere Muskeln, sondern auch unser Gehirn. Das haben Forschende aus Bonn nun nachgewiesen. Schon leichte, regelmäßige Bewegung vergrößert unser Hirnvolumen und wirkt sich somit positiv auf die Denkfähigkeit aus.

 

11.08.2022

Schon leichte körperliche Aktivität wirkt sich positiv auf das Gehirn aus

Das Gehirn profitiert bereits von leichter körperlicher Aktivität. Das berichtet eine Forschungsgruppe des Deutschen Zentrums für Neurodegenerative Erkrankungen (DZNE) am Standort Bonn. 

 

18.07.2022

Mehr Schäden im Gehirn nach der Menopause

Bonner Forscher finden bei älteren Frauen mehr Auffälligkeiten in der weißen Hirnsubstanz als bei gleichaltrigen Männern. Woran das liegt, ist derzeit noch unklar. Die Hormon-Umstellung in den Wechseljahren ist nur eine von mehreren Möglichkeiten.

 

12.07.2022

Das macht die Menopause mit dem Gehirn

Schweißausbrüche, Hitzewallungen, schütteres Haar – das können Beschwerden nach der Menopause sein. Nun haben Forscher herausgefunden, dass die letzte Menstruation im Leben einer Frau noch weitere Veränderungen mit sich bringt.

 

07.07.2022

Mehr Schäden im Gehirn bei älteren Frauen als bei gleichaltrigen Männern

Nach der Menopause ist bei Frauen das Ausmaß bestimmter Hirnschäden größer als bei gleichaltrigen Männern. Zu diesem Schluss kommen Forschende des DZNE aufgrund der Untersuchung von mehr als 3.400 Erwachsenen im Rahmen der Bonner Rheinland Studie. 

 

06.07.2022

White Matter Hyperintensity Burden Up for Postmenopausal Women

 Postmenopausal women appear to have a higher burden of white matter hyperintensity (WMH) than similar-aged men and women who are premenopausal, according to a study published online June 29 in Neurology.

 

04.07.2022

Hyperintensitäten im cMRT bei postmenopausalen Frauen häufiger

Hyperintensitäten der weißen Substanz im Hirn-CT sind bei postmenopausalen Frauen häufiger als bei gleichaltrigen Männern. In der Rheinland-Studie, einer großen Longitudinalstudie aus dem Bonner Raum, wurde dieser Zusammenhang bestätigt. Ein schlecht kontrollierter Blutdruck schien unabhängig vom Menopausenstatus eine Rolle zu spielen.

 

03.07.2022

Die Suche nach dem Fenster zum Gehirn

Eine neue Bonner Studie zeigt einen deutlichen Zusammenhang zwischen dünneren Netzhautschichten im Auge und reduzierter Gehirnsubstanz. Die Wissenschaflter werteten die Daten von rund 3000 Probanden aus.

 

30.06.2022

Women who have gone through menopause have 'hyperintensities' on their brain that raises risk of Alzheimer's and stroke, study finds

Researchers found that women who have already undergone menopause have more hyperintensities - a small lesion - on their brain

 

30.06.2022

Study reveals women brain alters more after menopause

According to a recent study, menopausal women may have higher levels of a brain biomarker termed white matter hyperintensities than premenopausal women or men of the same age.

 

29.06.2022

Study finds women have more brain changes after menopause

Women who have gone through menopause may have more of a brain biomarker called white matter hyperintensities than premenopausal women or men of the same age.

 

29.06.2022

Dementia warning: New study puts millions of women in the UK at a higher risk of decline

Dementia tears through ageing populations at a devastating rate. Although age is the biggest risk factor, a new study today highlights the potential significance of another risk factor and it has implications for millions of women.

 

11.05.2022

5 Fragen an . . . Ahmad Aziz: Unser Gehirn bestimmt alles, was uns zum Menschen macht

Warum funktioniert das Gehirn bei manchen Menschen nicht mehr richtig? Eine Antwort auf diese Frage sucht Ahmad Aziz, Wissenschaftler am Deutschen Zentrum für Neurodegenerative Erkrankungen (DZNE) in Bonn.

 

04.04.2022

Bonner Demenzforscher erhält Millionenförderung der EU

Dr. Dr. Ahmad Aziz untersucht auffällige Muster im Gencode. Dafür erhält er jetzt den begehrten "ERC Starting Grant.

 

29.03.2022

Netzhautunter­suchungen könnten Hirnatrophie erfassen

Untersuchungen der Netzhaut des Auges könnten helfen, eine Hirnatrophie zu erfassen.

 

15.03.2022

Netzhaut als möglicher Biomarker

Forschende haben zwischen den Dimensionen von Netzhautstrukturen und denen des Gehirns einen engen Zusammenhang festgestellt.

2021

21.04.2021

Studie: So lange haben Corona-Genesene Antikörper gegen das Virus

Wissenschaftler aus Deutschland konnten erste wichtige Erkenntnisse sammeln.

 

20.04.2021

Nach milder Corona-Infektion verschwinden Antikörper schnell wieder aus dem Blut

Die Rheinland Studie untersucht das Blutbild nach einer Corona-Infektion auf Antikörper. 

 

19.04.2021

Corona-Antikörper verschwinden wieder – Wie lange bleibt die Immunität?

Die Frage, inwiefern nach überstandener Corona-Infektion der Schutz vor einer Neuinfektion besteht, ist ungeklärt. Jetzt gibt es eine neue Studie zu Antikörpern.

 

19.04.2021

So schnell verschwinden Antikörper nach einer Corona-Infektion

Wer Antikörper hat, ist immun. Nur: Wie lange?

 

17.04.2021

Antikörper verschwinden nach Corona-Infektion schnell wieder

Laut neuer Daten der Rheinland-Studie lässt der Antikörperschutz vor allem nach einer symptomfreien oder leichten Corona-Infektion schnell nach. 

 

17.04.2021

Begrenzte Dauer von Immunität: Antikörper verschwinden nach Corona-Infektion wieder

Bei jedem fünften Genesenen verschwinden Antikörper vollständig.

 

16.04.2021

Immunität nach Corona-Infektion? Neue Studie dämpft Hoffnungen

Trotz überstandener Corona-Infektion keine Immunität? Laut einer Studie verschwinden die Antikörper gegen Sars-CoV-2 schneller wieder aus dem Blut, als man erwartet hatte.

 

15.04.2021

SARS-CoV-2: New findings on the persistence of neutralizing antibodies

 

15.04.2021

COVID-19: Study finds neutralising antibodies to disappear rapidly

A new study on the persistence of neutralising antibodies to SARS-CoV-2  in the blood suggests that humoral immunity will drop 5 months after vaccination.

 

15.04.2021

Zeitlich begrenzte Immunität? Corona-Antikörper verschwinden wieder

Vom Immunsystem gebildete Antikörper helfen Infizierten, die Erreger - auch bei einem erneuten Angriff - in Schach zu halten. Doch im Fall von Sars-CoV-2 verschwinden diese bei jedem fünften Genesenen nach einer gewissen Zeit wieder vollständig, wie eine Studie zeigt. 

 

15.04.2021

Population-based study shows the persistence of neutralizing antibodies against coronavirus

It is an open question to what extent protection against reinfection persists after overcoming a SARS-CoV-2 infection.

 

14.04.2021

Covid-19: Study on long-term antibody protection

Does overcoming a SARS-CoV-2 infection protect against reinfection? The “Rhineland Study”, a population-based study conducted by DZNE in the Bonn area, is now providing new findings in this regard.

 

14.04.2021

Rheinland-Studie: Antikörperschutz lässt nach Infektion schnell nach

Jeder 5. Teilnehmer der Rheinland-Studie, bei dem im Frühjahr letzten Jahres neutralisierende Antikörper gegen SARS-CoV-2 im Blut gefunden worden waren, hat inzwischen den Schutz vor einer erneuten Infektion wieder verloren.

2020

03.11.2020

Die Rheinland Studie forscht auch über Corona

Die großangelegte „Rheinland Studie“ sammelt über Jahre hinweg Daten zur Gesundheit tausender Bonner. Auch über das Virus Sars-CoV-2 und die Krankheit Covid-19.

 

02.06.2020

Thousands of people will help scientists to track the long-term health effects of the coronavirus crisis

Cohort studies that follow populations over years have quickly pivoted to trace the pandemic’s physical, mental and social consequences.

 

19.05.2020

Bildungsministerin Karliczek besucht Rheinland-Studie

"Die Forschung am Corona-Virus soll in diesen Tagen nicht am Geld scheitern", sagte Bundesforschungsministerin Anja Karliczek. Sie hat gestern die Rheinlandstudie beim Deutschen Zentrum für Neurodegenerative Erkrankungen in Bonn besucht.

 

18.05.2020

Was bestimmt die Schwere der Symptome?

 

04.05.2020

Bonner helfen beim Kampf gegen Corona

Das Deutsche Zentrum für Neurodegenerative Erkrankungen beteiligt sich an der Erforschung von Sars-CoV-2: 5500 Teilnehmer der „Rheinland Studie“ sollen Blutproben abgeben, damit die Experten erkennen können, ob die Probanden bereits von dem Virus betroffen waren – und ob sie möglicherweise Antikörper gegen den Erreger entwickelt haben.

 

21.04.2020

5.000 Bluttests auf Antikörper geplant

Bonner Forscher wollen mit einer groß angelegten Studie im Rheinland neue Erkenntnisse über das Corona-Virus bekommen. Dafür sollen bei mindestens 5.000 Rheinländern Bluttests gemacht werden.

 

21.04.2020

Corona-Antikörper: Auch 5000 Rheinländer sollen mitmachen

 

21.04.2020

Corona-Forschung in Bonn: Rheinland Studie startet groß angelegten Bluttest

Für eine Studie über das Coronavirus SARS-CoV-2 bittet das DZNE rund 5.000 Teilnehmende der „Rheinland Studie“ um einen Bluttest. 

 

21.04.2020

Studie untersucht Rheinländer auf Corona-Antikörper

Bonner Wissenschaftler und der Berliner Virologe Christian Drosten testen für eine Studie Menschen im Rheinland auf Antikörper gegen das Coronavirus. 5000 Menschen sollen mitmachen.

2019

27.06.2019

Demenzprävention – Bewegung bringt das größte Plus

Mitte Mai hat die Weltgesundheitsorganisation WHO erstmals eine Leitlinie aus zwanzig Empfehlungen zur Vorbeugung von Demenz vorgelegt.

 

25.04.2019

Ein Jahrzehnt DZNE: Seit 10 Jahren auf der Suche 

 

17.04.2019

Vortragsreihe Music&Brain: Vortrag und Konzert für Demenzkranke in Bonn

In der Vortragsreihe „Music & Brain“ hat Professorin Monique Breteler über "Gesundheit im Alter: Eine lebenslange Reise". Breteler leitet die Rheinland-Studie und stellte erste Erkenntnisse daraus vor.

 

17.04.2019

Mythos Brainfood: Kann man Weisheit mit dem Löffel essen?

Täglich eine Kapsel schlucken, und schon viel besser denken können. Die Werbeversprechen sogenannter Brainfood-Produkte sind verführerisch - aber leider auch oft Quatsch. Experten sagen: Sich schlau zu futtern, geht auch simpler.

2018

31.08.2018

Welche Rolle spielt Hörverlust für die Gesundheit? – Die Rheinland Studie sucht nach Antworten

 

02.08.2018

Altersabhängige Makuladegeneration: Spurensuche der Rheinland Studie

 

06.07.2018

Rheinland Studie – ein großes Forschungsvorhaben

 

21.06.2018

Bonner nehmen zu viele Arzneimittel zu sich

Erste Einblicke in die Rheinlandstudie

 

12.03.2018

Alzheimer muss nicht sein

Die Zahl der Demenzkranken wird in Zukunft dramatisch steigen, heißt es. Für kommende Jahrgänge sieht das offenbar ganz anders aus. Man beobachtet einen Rückgang der Neuerkrankungsraten.

 

26.01.2018

Stadtsoldaten: Karneval trifft Forschung

 

22.01.2018

Beueler Stadtsoldaten bei der Rheinland-Studie

Die Beueler Stadtsoldaten besuchten die Rheinland-Studie in der Zentrale am Landgrabenweg. Sie wollten erfahren, was dort eigentlich gemacht wird.

2017

21.09.2017

Gesund alt werden – Große Studie untersucht Schutz- und Risikofaktoren für die Gesundheit

30.000 Menschen werden im Rahmen der Rheinland Studie regelmäßig untersucht. Ärzte versuchen so besser zu verstehen, welche Faktoren zu typischen Alterserkrankungen führen.

 

10.07.2017

Untersuchungszentrum in Duisdorf: Rheinland Studie erklärt, wie und warum das Gehirn altert

Die Rheinland Studie hat am Samstag ihr Untersuchungszentrum in Duisdorf vorgestellt. Die Studie ist eine der weltweit innovativsten Gesundheitsstudien. Dabei wurde auch gezeigt, warum das Gehirn altert.

 

16.03.2017

Bonn: Kanzlerin Angela Merkel eröffnet Forschungszentrum

Als ehemalige Physikerin genoss Bundeskanzlerin Angela Merkel sichtlich die offizielle Eröffnung des Deutschen Zentrums für Neurodegenerative Erkrankungen (DZNE) auf dem Gelände der Uniklinik.

 

15.03.2017

Forschung: Angela Merkel im Deutschen Zentrum für Neurodegenerative Erkrankungen

 

15.03.2017

Merkel weiht Neubau des DZNE in Bonn ein

Wer fast 127 Millionen Euro in ein modernes Wissenschaftszentrum investiert, darf nach Fertigstellung mal schauen, was daraus geworden ist. So auch Bundeskanzlerin Angela Merkel, die am Mittwoch zur offiziellen Eröffnung des DZNE auf den Venusberg kam.

 

21.01.2017

Bonner Promis unter Teilnehmern der Studie: Die Rheinland-Studie läuft

Die Rheinland-Studie, eine auf 30 Jahre angelegte Untersuchung zur Erforschung diverser Krankheitsbilder wie der Demenz, hat Fahrt aufgenommen. Etwa 30.000 Teilnehmer, über 30 Jahre lang jährlich 1.000, sollen sich an der Studie beteiligen.

2016

14.12.2016

Ina Harder nimmt an der Rheinlandstudie teil

Gut gelaunt nimmt Ina Harder auf dem Untersuchungsstuhl Platz. Die Obermöhn ist einer von rund zwölf Probanden, die jeden Tag in das Untersuchungszentrum des Deutschen Zentrums für Neurodegenerative Erkrankungen (DZNE) kommen.

 

02.12.2016

Forschung: Alzheimer hat viele Gesichter

Prof. Monique Breteler ist eine der weltweit führenden Expertinnen auf dem Feld der Neuroepidemiologie. Sie erforscht am Deutschen Zentrum für Neurodegenerative Erkrankungen (DZNE) auf dem Venusberg Ursachen und Wirkung von Krankheit und Gesundheit in der
Gesamt-Bevölkerung.

 

29.11.2016

Rheinland Studie: Auf Kaffee musste Déus verzichten

 

17.11.2016

Warum werden Menschen dement?

Monique Breteler leitet die auf 30 Jahre angelegte Rheinland Studie in Bonn. Erste Ergebnise werden im kommenden Jahr erwartet. 

 

04.11.2016

Wie es Menschen aus Bonn und Umgebung geht

Die nächste Phase der Rheinland-Studie des Deutschen Zentrums für Neurodegenerative Erkrankungen (DZNE) wurde jetzt eingeläutet. In Duisdorf wurde das zweite Untersuchungszentrum eröffnet und die ersten Teilnehmer dort begrüßt.

 

12.10.2016

Langzeitstudie mit Rheinländern

Forscher der Rheinland Studie untersuchen Rheinländer aller Altersgruppen.

 

02.09.2016

Gauck besucht Deutsches Zentrum für Neurodegenerative Erkrankungen

Bundespräsident Joachim Gauck hat am 1. September 2016 das Deutsche Zentrum für Neurodegenerative Erkrankungen (DZNE) auf dem Bonner Venusberg besucht.

 

01.09.2016

Mit der Maske in die virtuelle Welt des DZNE

An seinem zweiten Tag in Bonn hat Bundespräsident Jochaim Gauck auf dem Venusberg das neue DZNE-Forschungszentrum besucht.

 

20.04.2016

Das Risiko, an Demenz zu erkranken, sinkt

Das legt eine Studie aus Großbritannien nahe. Bisherige Prognosen über eine zunehmend vergessliche Gesellschaft waren wohl übertrieben.

 

03.03.2016

Das Gehirn besser verstehen

Das DZNE will 30.000 Probanden über einen Zeitraum von 30 Jahren untersuchen.

 

22.02.2016

Dem gesunden Altern auf der Spur

 

21.01.2016

Kran hebt MRT an seinen Platz

Wie eine riesige Waschmaschine sah das in Folie eingepackte Gerät aus, das in Duisdorf am Haken eines Spezialkranks hing und in einen Keller an der Heilsbachstraße einschwebte. 

2015

11.11.2015

"Rheinland Studie" startet in Beuel

DZNE-Studie untersucht 30 000 Menschen 30 Jahre lang zum gesunden Altern.

 

09.10.2015

Spitzenforschung gegen Alzheimer & Co.

 

29.09.2015

Dem Lebenswandel der Rheinländer auf der Spur

 

16.06.2015

Schützt ein gesunder Lebensstil vor Alzheimer?

Willkommen auf unserer Webseite, informieren Sie sich hier grundsätzlich cookie-frei.

Wir würden uns freuen, wenn Sie für die Optimierung unseres Informationsangebots ein Cookie zu Analysezwecken zulassen. Alle Daten sind pseudonym und werden nur durch das DZNE verwendet. Wir verzichten bewusst auf Drittanbieter-Cookies. Diese Einstellung können Sie jederzeit hier ändern.

Ihr Browser erlaubt das setzen von Cookies: 
X Newsletter abonnieren