Drucken Schriftgröße

Schriftgröße ändern

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:

[Strg]-[+] Schrift vergrößern
[Strg]-[-] Schrift verkleinern
[Strg]-[0] Schriftgröße zurücksetzen

schließen
Startseite

Stellenangebote

Das Team der Rheinland Studie wächst weiterhin und bietet eine große Auswahl an Karrieremöglichkeiten. Ergänzen Sie unser interdisziplinäres, dynamisches Team und wirken an einem spannenden Forschungsprojekt mit Langzeitperspektive mit.

Derzeit sind folgende Stellen zu besetzen:

Studentische Hilfskräfte (m/w/d) – Kennziffer 1631/2019/3

Studentische Hilfskräfte (m/w/d) – Kennziffer 1631/2019/3

Das Deutsche Zentrum für Neurodegenerative Erkrankungen e. V. (DZNE) ist die einzige außeruniversitäre Forschungseinrichtung, die sich dem Thema Demenz und all seinen Facetten sowie weiteren neurodegenerativen Erkrankungen über das gesamte Spektrum der Grundlagenforschung über Humanstudien bis hin zu Pflege-/Versorgungsforschung widmet.  Das DZNE steht dabei für Exzellenz in Forschung und Wissenschaftsmanagement, Translation von Forschungsergebnissen in die Anwendung, Interdisziplinarität und Internationalisierung. Es ist eine Einrichtung in der Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren. Mit über 1000 Beschäftigten aus 55 Nationen, auf 10 Standorte verteilt, zählt das DZNE national wie auch international zu einer der führenden Forschungseinrichtungen auf seinem Forschungsgebiet.

In der Rheinland Studie – einer über Jahrzehnte angelegten Gesundheitsstudie mit bis zu 30.000 Teilnehmern aus drei ausgewählten Regionen in und um Bonn – wird untersucht, wie Lebensgewohnheiten und Erbanlagen die Entwicklung von Gehirn und geistiger Leistungsfähigkeit beeinflussen. Ziel dieser epidemiologischen Studie ist die Erforschung von Präventionsmöglichkeiten und präklinischen Biomarkern neurodegenerativer und neuropsychiatrischer Erkrankungen sowie die Untersuchung normaler und pathologischer Gehirnstruktur und -funktion über den Lebensverlauf bei Erwachsenen.

Hintergrundinformationen zur Studie finden Sie unter: www.rheinland-studie.de 

Die Rheinland Studie am DZNE in Bonn sucht ab sofort

Studentische Hilfskräfte (m/w/d) – Kennziffer 1631/2019/3
für 10 - 19 Wochenstunden

Projekt 1: Standardisierung von Softwareumgebungen für die Rheinlandstudie

  • Installation und Konfiguration wissenschaftlich genutzter Software (auf MacOS) nach einem Standardprotokoll zur Vereinheitlichung der bestehenden Softwareinfrastruktur.
  • Bedarfsanalyse und Konzeptentwicklung zur Erweiterung des Standardprotokolls.
  • Implementierung von standardisierten Softwareumgebungen für IT- und rechnergestützte Workflows mit Docker.

Ihr Profil

  • Informatiker (Bachelor- oder Masterstudent)
  • Grundlegende bis fortgeschrittene Computerverwaltungskenntnisse unter Linux und MacOS
  • Gute Entwicklungskenntnisse in Docker (docker-compose) oder ähnlichen Container-Virtualisierungsumgebungen
  • Für die Kommunikation und Dokumentation der Arbeitsschritte/Konzepte sind gute Englischkenntnisse erforderlich.

Projekt 2: Implementierung einer Android/iOS-App zur Erfassung von Medikationsdaten

Entwicklung einer App für mobile Geräte mit React Native sowie einer automatisierten Synchronisation der integrierten SQLite-Datenbank mit einer Backend-Datenbank über eine REST-API.

Ihr Profil:

  • Informatiker (Bachelor- oder Masterstudent)
  • Fortgeschrittene Kenntnisse in der Entwicklung von Apps mit React Native, einem vergleichbaren Framework oder unter Android/iOS
  • Grundlegende oder fortgeschrittene Kenntnisse in SQLite und PostgreSQL oder vergleichbaren DBMS
  • Für die Kommunikation und Dokumentation der Arbeitsschritte/Konzepte sind gute Englischkenntnisse erforderlich

Wir bieten:

Die Mitarbeit in der Rheinland Studie bietet interessante und vielseitige Tätigkeiten in einem interdisziplinären, dynamischen Team und die Mitwirkung an einem spannenden Forschungsprojekt.

Chancengleichheit ist Bestandteil unserer Personalpolitik. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Konnten wir Ihr Interesse wecken? Dann bewerben Sie sich jetzt online unter folgendem
Link: jobs.dzne.de/de/jobs/30297/form

Bewerbungsfrist: 12.04.2019

Die Sichtung der Unterlagen beginnt sofort ab Eingang. Eine schnelle Besetzung der Stelle wird angestrebt.

Administrative Leitung Rheinland Studie (m/w/d) - Kennziffer: 1630/2019/2

Administrative Leitung Rheinland Studie (m/w/d) - Kennziffer: 1630/2019/2

Das Deutsche Zentrum für Neurodegenerative Erkrankungen e. V. (DZNE) ist die einzige außeruniversitäre Forschungseinrichtung, die sich dem Thema Demenz und all seinen Facetten sowie weiteren neurodegenerativen Erkrankungen über das gesamte Spektrum der Grundlagenforschung über Humanstudien bis hin zu Pflege-/Versorgungsforschung widmet. Das DZNE steht dabei für Exzellenz in Forschung und Wissenschaftsmanagement, Translation von Forschungsergebnissen in die Anwendung, Interdisziplinarität und Internationalisierung. Es ist eine Einrichtung in der Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren. Mit über 1000 Beschäftigten aus 55 Nationen, auf 10 Standorte verteilt, zählt das DZNE national wie auch international zu einer der führenden Forschungseinrichtungen auf seinem Forschungsgebiet.

Administrative Leitung Rheinland Studie (m/w/d) - Kennziffer: 1630/2019/2

In Bonn wird die Rheinland Studie durchgeführt, eine großangelegte, bevölkerungsbasierte Langzeitstudie. Ziel dieser epidemiologischen Studie ist die Erforschung von Präventionsmöglichkeiten und präklinischen Biomarkern neurodegenerativer und neuropsychiatrischer Erkrankungen sowie die Untersuchung normaler und pathologischer Gehirnstruktur und -funktion über den Lebensverlauf bei Erwachsenen. Die Infrastruktur dieser einzigartigen Studie umfasst zwei Rekrutierungszentren, jedes mit modernster Ausstattung für umfassende Gesundheitsuntersuchungen, einschließlich Magnetresonanztomographen (MRT), dem Zugang zu einer modernen Biomaterialbank sowie zu großen Datenspeichern und Rechenkapazitäten. Die Studie wird in Zusammenarbeit mit nationalen und internationalen akademischen und anderen wissenschaftlichen Partnern geführt.

Ihre Aufgaben

Die administrative Leitung Rheinland Studie ist verantwortlich für die personelle Führung der rund 40 Mitarbeiter/innen in den Untersuchungszentren der Rheinland Studie sowie für alle administrativen Belange der Rheinland Studie. Dies beinhaltet das Monitoring der gesamten personellen und infrastrukturellen Abläufe in den Untersuchungszentren, Budget- und Personalplanung, inkl. Controlling, Personalangelegenheiten, inkl. Personalrekrutierung, Koordination und Monitoring des Bestellmanagements sowie rechtliche Angelegenheiten wie z. B. Etablierung und Einhaltung von Gesundheits- und Sicherheitsrichtlinien.

Der Stelleninhaber hat eine Schlüsselposition innerhalb der Organisationsstruktur der Rheinland Studie inne und wirkt als Mitglied des Management Teams bei Strategieentwicklungs- und Umsetzungsprozessen mit.

Die Position bildet eine Schnittstelle zwischen den verschiedenen Organisationsbereichen der Studie (Studienleitung, Wissenschaftler-Team, Wissenschaftsmanagement, IT/Data-Management, Labor-Management, Untersuchungszentren, Einladungsmanagement, Kommunikation und Marketing) sowie zur zentralen DZNE Administration.

In seiner Arbeit wird der Stelleninhaber durch die leitenden Studienassistenzen in den Untersuchungszentren, eine Referentin für Wissenschaftsadministration sowie eine wissenschaftliche Koordinatorin unterstützt.

Ihr Profil

Sie besitzen einen Universitätsabschluss mit Promotion in Epidemiologie, Medizin, Biologie oder einem anderen biomedizinischen Fachbereich. Sie haben mehrjährige Erfahrung in der Koordination wissenschaftlicher Projekte, inkl. Budget- und Personalplanung sowie Controlling und in der Führung von Mitarbeitern.

Exzellente organisatorische Fähigkeiten sowie eine herausragende soziale Kompetenz zeichnen Sie aus. Sie sind flexibel und haben ausgeprägte Kooperations- und Teamfähigkeit sowie einen ausgezeichneten Kommunikationsstil im Umgang mit Ansprechpartnern aus verschiedensten wissenschaftlichen und nicht-wissenschaftlichen Tätigkeitsbereichen.

Sie besitzen vertiefte Kenntnisse im Projektmanagement und haben ein ausgeprägtes Verständnis für komplexe Zusammenhänge sowie die Fähigkeit zur Integration neuer Anforderungen in bestehende Strukturen bzw. zu deren Anpassung.

Sie arbeiten gerne eigenverantwortlich im Team, sind belastbar und haben einen gewissenhaften, sorgfältigen Arbeitsstil auf höchstem Qualitätsniveau.

Sie verfügen über ausgezeichnete Englischkenntnisse in Wort und Schrift.

Wir bieten

  • Leitende Tätigkeit in einem interdisziplinären, dynamischen Team und die Mitwirkung an einem spannenden Forschungsprojekt mit einer Langzeitperspektive
  • Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen richten sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD)
  • Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet. Eine spätere Übernahme in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis ist aber möglich und gewünscht

Für weitere Rückfragen zur Position wenden Sie sich an Dr. Antonio Schmandke unter population-research@dzne.de.

Jetzt bewerben unter: jobs.dzne.de/de/jobs/30294/form

Bewerbungsfrist: 31.03.2019

Ort: Bonn

Studienassistenz (m/w/d) für die Teilnehmer-Logistik - Kennziffer: 1629/2019/2

Studienassistenz (m/w/d) für die Teilnehmer-Logistik - Kennziffer: 1629/2019/2

Das Deutsche Zentrum für Neurodegenerative Erkrankungen e. V. (DZNE) ist die einzige außeruniversitäre Forschungseinrichtung, die sich dem Thema Demenz und all seinen Facetten sowie weiteren neurodegenerativen Erkrankungen über das gesamte Spektrum der Grundlagenforschung über Humanstudien bis hin zu Pflege-/Versorgungsforschung widmet. Das DZNE steht dabei für Exzellenz in Forschung und Wissenschaftsmanagement, Translation von Forschungsergebnissen in die Anwendung, Interdisziplinarität und Internationalisierung. Es ist eine Einrichtung in der Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren. Mit über 1000 Beschäftigten aus 55 Nationen, auf 10 Standorte verteilt, zählt das DZNE national wie auch international zu einer der führenden Forschungseinrichtungen auf seinem Forschungsgebiet.

Studienassistenz (m/w/d) für die Teilnehmer-Logistik - Kennziffer: 1629/2019/2

In Bonn wird die Rheinland Studie durchgeführt, eine großangelegte, bevölkerungsbasierte Langzeitstudie. Ziel dieser epidemiologischen Studie ist die Erforschung von Präventionsmöglichkeiten und präklinischen Biomarkern neurode-generativer und neuropsychiatrischer Erkrankungen sowie die Untersuchung normaler und pathologischer Gehirnstruktur und -funktion über den Lebensverlauf bei Erwachsenen. Für die Studie wurden in Bonn zwei Untersuchungszentren eingerichtet, jedes mit modernster Ausstattung für umfassende Gesundheitsuntersuchungen, einschließlich Magnetresonanztomographen (MRT).

Ihre Aufgaben

Sie sind für die administrative und organisatorische Tagesplanung im Untersuchungszentrum der Rheinland Studie und die Gewährleistung des reibungslosen Ablaufs aller teilnehmerrelevanten Prozesse im Untersuchungszentrum zuständig. Dies beinhaltet:

  • Überblick über alle terminlichen und ablaufspezifischen Aspekte innerhalb des Studienzentrums und vorausschauende Organisation der teilnehmerrelevanten Prozesse
  • Tages- sowie bedarfsaktuelle Planung und Aussteuerung der ablaufspezifischen Prozesse
  • Erster Ansprechpartner im Untersuchungszentrum für Studienteilnehmer, Kommunikationsschnittstelle zum Einladungs- und Informationszentrum der Rheinland Studie, Ansprechpartner für Studienassistenzen bei Fragen zur Tagesplanung
  • Unterstützung des lokalen Zentrumsmanagements in tagesaktuellen organisatorischen Belangen
  • Unterstützung des Einladungs- und Informationszentrums der Rheinland Studie
  • Ggf. Vor- und Nachbereitung sowie Durchführung von Untersuchungen und Befragungen
  • Beteiligung an Maßnahmen zur Qualitätssicherung der Rheinland Studie und des Untersuchungszentrums

Ihr Profil

  • Abgeschlossene Ausbildung zum medizinischen Fachangestellten, medizinisch-technischen Assistenz mit Weiterbildung im Praxismanagement und langjähriger Berufserfahrung oder Weiterbildung im biomedizinischen Bereich (z. B. B.Sc. Gesundheitsmanagement)
  • Sehr gute Organisations- und Kommunikationsfähigkeit
  • Analytisches, mehrdimensionales und konzeptionelles Denkvermögen sowie selbstständige, zielorientierte und strukturierte Arbeitsweise auf höchstem Qualitätsstandard
  • Flexibilität sowie hohes Maß an Eigeninitiative und Verantwortungsbewusstsein
  • Herausragende Sozialkompetenz und ausgeprägte Teamfähigkeit
  • Teilnehmer- und Dienstleistungsorientierung auch bei hoher Arbeitsbelastung
  • Sichere EDV-Kenntnisse, insbesondere Excel und andere MS Office-Anwendungen
  • Flexibilität in Bezug auf die Arbeitszeiten; diese richten sich nach den Öffnungszeiten der Studienzentren

Wir bieten

  • Die Mitarbeit in der Rheinland Studie bietet einen attraktiven Arbeitsplatz in einem interdisziplinären, dynamischen Team und die Mitwirkung an einem innovativen Forschungsprojekt mit einer Langzeitperspektive.
  • Studienassistenzen der Rheinland Studie arbeiten in einem spannenden medizinisch-wissenschaftlichen Umfeld ohne Sonntags-, Feiertags- und Notfalldienste sowie ohne Nachtschichten.
  • Der Aufbau der Studie bietet breiten Raum für die persönliche Entwicklung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.
  • Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen richten sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD - Bund).
  • Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet.

Jetzt bewerben unter: https://jobs.dzne.de/de/jobs/30293/form

Bewerbungsfrist: 31.03.2019

Ort: Bonn

Studienassistenz (m/w/d) – Kennziffer 1625/2019/2

Studienassistenz (m/w/d) – Kennziffer 1625/2019/2

Das Deutsche Zentrum für Neurodegenerative Erkrankungen e. V. (DZNE) ist die einzige außeruniversitäre Forschungseinrichtung, die sich dem Thema Demenz und all seinen Facetten sowie weiteren neurodegenerativen Erkrankungen über das gesamte Spektrum der Grundlagenforschung über Humanstudien bis hin zu Pflege-/Versorgungsforschung widmet.  Das DZNE steht dabei für Exzellenz in Forschung und Wissenschaftsmanagement, Translation von Forschungsergebnissen in die Anwendung, Interdisziplinarität und Internationalisierung. Es ist eine Einrichtung in der Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren. Mit über 1000 Beschäftigten aus 55 Nationen, auf 10 Standorte verteilt, zählt das DZNE national wie auch international zu einer der führenden Forschungseinrichtungen auf seinem Forschungsgebiet.

Studienassistenz (m/w/d) – Kennziffer 1625/2019/2
in Vollzeit

In Bonn wird die Rheinland Studie durchgeführt, eine großangelegte, bevölkerungsbasierte Langzeitstudie. Ziel dieser epidemiologischen Studie ist die Erforschung von Präventionsmöglichkeiten und präklinischen Biomarkern neurode­generativer und neuropsychiatrischer Erkrankungen sowie die Untersuchung normaler und pathologischer Gehirnstruktur und -funktion über den Lebensverlauf bei Erwachsenen. Für die Studie wurden in Bonn zwei Untersuchungs­zentren eingerichtet, jedes mit modernster Ausstattung für umfassende Gesundheitsuntersuchungen, einschließlich Magnetresonanztomographen (MRT).

Ihre Aufgaben:

  • Durchführung verschiedener physiologischer und medizinischer Untersuchungen an Probanden nach standardisierten Protokollen (wie z. B. EKG, Belastungs-EKG, Augenuntersuchungen, Blutentnahmen, MRT u. a.)
  • Interviews/Befragungen von Probanden mittels standardisierter Fragebögen
  • Unterstützende Aufklärung von Probanden
  • Beteiligung an Maßnahmen zur Qualitätssicherung

Ihr Profil:

  • Abgeschlossene Ausbildung zum medizinisch-technischen Assistenten (MTA), Krankenpfleger, medizinischen Fachangestellten, Study Nurse oder vergleichbare Abschlüsse im Gesundheitsbereich, die einen direkten Kontakt mit Patienten oder Probanden beinhalten
  • Herausragende Sozialkompetenz
  • Probanden- und Dienstleistungsorientierung auch bei hoher Arbeitsbelastung
  • Vorerfahrung im direkten Umgang mit Probanden oder Patienten, praktisch-klinische Vorerfahrung
  • Erfahrung in der Durchführung großangelegter Langzeitstudien – idealerweise epidemiologischer Studien – ist von Vorteil
  • Sichere EDV-Kenntnisse und Grundkenntnisse in Englisch
  • Gewissenhafter, sorgfältiger Arbeitsstil auf höchstem Qualitätsstandard, Methodentreue
  • Ausgeprägte Teamfähigkeit
  • Flexibilität in Bezug auf die Arbeitszeiten; diese richten sich nach den Öffnungszeiten der Studienzentren

Wir bieten:

  • Die Mitarbeit in der Rheinland Studie bietet einen attraktiven Arbeitsplatz in einem interdisziplinären, dynamischen Team und die Mitwirkung an einem spannenden Forschungsprojekt mit einer Langzeitperspektive.
  • Studienassistenzen der Rheinland Studie arbeiten in einem spannenden medizinisch-wissenschaftlichen Umfeld ohne Sonntags-, Feiertags- und Notfalldienste sowie ohne Nachtschichten.
  • Im Rahmen der Studie haben Studienassistenzen die Möglichkeit verschiedene Untersuchungen zu erlernen, auch fachübergreifend und über klassisch klinische Untersuchungen hinausgehend.
  • Der Aufbau der Studie bietet breiten Raum für die persönliche Entwicklung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.
  • Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen richten sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD - Bund).
  • Die Vollzeit-Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet.

Chancengleichheit ist Bestandteil unserer Personalpolitik. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Jetzt bewerben unter:  https://jobs.dzne.de/de/jobs/30285/form

Bewerbungsfrist: 30.04.2019

Ort: Bonn

Studentische Hilfskräfte (m/w/d) – Kennziffer 1627/2019/2

Studentische Hilfskräfte (m/w/d) – Kennziffer 1627/2019/2

Das Deutsche Zentrum für Neurodegenerative Erkrankungen e. V. (DZNE) ist die einzige außeruniversitäre Forschungseinrichtung, die sich dem Thema Demenz und all seinen Facetten sowie weiteren neurodegenerativen Erkrankungen über das gesamte Spektrum der Grundlagenforschung über Humanstudien bis hin zu Pflege-/Versorgungsforschung widmet.  Das DZNE steht dabei für Exzellenz in Forschung und Wissenschaftsmanagement, Translation von Forschungsergebnissen in die Anwendung, Interdisziplinarität und Internationalisierung. Es ist eine Einrichtung in der Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren. Mit über 1000 Beschäftigten aus 55 Nationen, auf 10 Standorte verteilt, zählt das DZNE national wie auch international zu einer der führenden Forschungseinrichtungen auf seinem Forschungsgebiet.

In der Rheinland Studie – einer über Jahrzehnte angelegten Gesundheitsstudie mit bis zu 30.000 Teilnehmern aus drei ausgewählten Regionen in und um Bonn – wird untersucht, wie Lebensgewohnheiten und Erbanlagen die Entwicklung von Gehirn und geistiger Leistungsfähigkeit beeinflussen.

Die Rheinland Studie am DZNE in Bonn sucht ab sofort

Studentische Hilfskräfte (m/w/d) – Kennziffer 1627/2019/2
für 10 - 19 Wochenstunden.

Ihre Aufgaben:

Sie unterstützen das Einladungs- und Informationszentrum der Rheinland Studie bei folgenden Tätigkeiten:

  • Telefonische Terminvereinbarungen und Schriftverkehr (vorwiegend Email) mit Interessenten und Teilnehmern an der Rheinland Studie
  • Dokumentation der für das Kontaktmanagement der Rheinland Studie relevanten Interessenten- und Teilnehmerinformationen
  • Mitarbeit bei der Vorbereitung von Teilnehmereinladungen
  • Routine-Bürotätigkeiten wie Pflege von Adressdatenbanken, Serienbrief-Erstellung, allgemeine Recherchearbeiten
  • Vorbereitung und Präsentation der Rheinland Studie bei verschiedenen Promotionsaktionen (Flyer-Verteilung, Informationsstand bei Bürgerfesten, Vorstellung bei Vereinen, eigene Veranstaltungen im Rahmen der Rheinland Studie

Ihr Profil:

  • Sie sind interessiert an Gesundheitsforschung und haben im Idealfall auch Erfahrungen in der Kommunikation (auch telefonisch) mit Kunden, Klienten oder Patienten
  • Sie haben exzellente Kommunikationsfähigkeiten, sind kontaktstark, und haben Freude am Arbeiten im Team
  • Sie sind flexibel, auch in Bezug auf die Arbeitszeiten (z. B. Veranstaltungen an Wochenenden und in den Abendstunden)
  • Sie besitzen ein hohes Maß an Zuverlässigkeit, Eigenmotivation und Verantwortungsbewusstsein sowie ausgeprägte Dienstleistungs- und Serviceorientierung
  • Sie können sich schnell in neue Themenfelder einarbeiten und sind bereit, auch kurzfristig in verschiedensten Aufgabenbereichen zu arbeiten
  • Sie besitzen sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift
  • Sie haben gute Computer-Kenntnisse sowie gute Kenntnisse im Umgang mit MS-Office

Wir bieten:

Die Mitarbeit in der Rheinland Studie bietet interessante und vielseitige Tätigkeiten in einem interdisziplinären, dynamischen Team und die Mitwirkung an einem spannenden Forschungsprojekt.

Chancengleichheit ist Bestandteil unserer Personalpolitik. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Konnten wir Ihr Interesse wecken? Dann bewerben Sie sich jetzt online unter folgendem Link:
https://jobs.dzne.de/de/jobs/30287/form

Bewerbungsfrist: 15.06.2019

Die Sichtung der Unterlagen beginnt sofort ab Eingang. Eine schnelle Besetzung der Stelle wird angestrebt.

PhD Student (Epidemiologist / Data Scientist) (f/m/d): Nutrition and Brain Health – Code 1590/2018/8

PhD Student (Epidemiologist / Data Scientist) (f/m/d): Nutrition and Brain Health – Code 1590/2018/8

The German Center for Neurodegenerative Diseases (DZNE) is a unique non-university research center which is dedicated to the subject dementia and all its areas, as well as other neurodegenerative diseases. The center compasses the full spectrum of fundamental research through population sciences to health care research. The DZNE stands for excellence in research and science management, translation of scientific results into practice, interdisciplinarity and internationalization. It is a research center within the Helmholtz Organization of German research centers. With over 1000 employees from 55 nations, spread over 10 sites, the DZNE is one of the national and international leading research centers in its research field.

Within the area of Population Health Sciences in Bonn we are looking for a

PhD Student (Epidemiologist / Data Scientist) f/m/d: Nutrition and Brain Health – Code 1590/2018/8

The link between nutrition and health related outcome is one of our major interests. For this, we collaborate with multiple partners in the Bonn-based Competence Cluster on "Diet-Body-Brain" (DietBB) and in two international consortia within the European Joint Programming Initiative "A Healthy Diet for a Healthy Life" (AMBROSIAC and HEALTHMARK). We aim to understand the mechanisms through which diet and food intake influence health and disease risk, with a special focus on the impact of nutrition on brain structure and function. In our research we integrate data from dietary assessments, neuroimaging, multi-omics ((epi-)genomics, transcriptomics, metabolomics, microbiomics) and extensive clinical data with information on individual preferences and behavioral aspects such as physical activity.

The research is led by Prof. Monique M.B. Breteler, Director of Population Health Sciences at the DZNE, and primarily based on the Rhineland Study. This prospective population based cohort study will include up to 30,000 people aged 30 years and over, run for decades, and emphasizes brain-related outcomes. Study facilities encompass 2 fully operational examination centers equipped with state-of-the art apparatus including dedicated 3T MRI scanners, advanced bio-banking facilities and large data storage and computational resources.

Your tasks

The main aim of this PhD project is to elucidate the impact of nutrition on brain structure and function across the life span. To this end, information on dietary intake from participants in the Rhineland Study will be linked to extensive cognitive performance and advanced neuroimaging data.

Responsibilities include supervision and monitoring of data acquisition and processing, analysis of data and preparation of manuscripts for publication in international journals as well as active participation in national and international conferences.

Your profile

We are looking for an enthusiastic and ambitious researcher who will further contribute to the development of this research area within the framework of the study.

The successful candidate holds an excellent master/diploma degree in medicine, epidemiology, data science or related discipline.

Working experience in epidemiological research or large-scale clinical studies is an advantage. Demonstrable interest in quantitative research, strong analytical skills, ability for independent and critical thinking, and excellent communication and writing skills in the English language are prerequisites.

Creative, highly motivated and team-oriented candidates who dare to take initiative and enjoy working in a fast-growing, dynamic research environment in an internationally oriented biomedical institution, are strongly encouraged to apply. Common language at work is English.

We offer

  • As PhD student you will be supervised jointly by Prof. Breteler and an experienced PostDoctoral researcher in our group.
  • Additionally, you will participate in the Clinical and Population Science Graduate School (BIGS-CPS) and participate in regular trainings and scientific retreat.
  • The position is initially limited to three years with the possibility of extension.

You will obtain special skills and knowledge for your scientific qualification during your activities at DZNE. The DZNE is an equal opportunity employer. It especially welcomes and encourages disabled individuals to apply.

Please apply via the following link:

https://jobs.dzne.de/en/jobs/10227/form

Review of applications will begin immediately and continue until the position is filled. 

Application deadline: 15.03.2019

Postdoctoral Researcher (f/m/d) in Epidemiology / Data Science: Immunology, Inflammation and Ageing - Code 1581/2017/7

Postdoctoral Researcher (f/m/d) in Epidemiology / Data Science: Immunology, Inflammation and Ageing - Code 1581/2017/7

The German Center for Neurodegenerative Diseases (DZNE) is a unique non-university research center which is dedicated to the subject dementia and all its areas, as well as other neurodegenerative diseases. The center compasses the full spectrum of fundamental research through population sciences to health care research. The DZNE stands for excellence in research and science management, translation of scientific results into practice, interdisciplinarity and internationalization. It is a research center within the Helmholtz Organization of German research centers. With over 1000 employees from 55 nations, spread over 10 sites, the DZNE is one of the national and international leading research centers in its research field.

Population Health Sciences is one of the major scientific areas of the DZNE in Bonn, Germany.

We study determinants and biomarkers of normal and pathological mental and physical health function over the adult life course, with a special emphasis on neurodegenerative diseases and ageing. The research is led by Prof. Monique M.B. Breteler, Director of Population Health Sciences, and is primarily based on the Rhineland Study. This prospective population based cohort study will include up to 30,000 people aged 30 years and over, run for decades, and emphasizes brain-related outcomes. Study facilities encompass 2 fully operational examination centers equipped with state-of-the art apparatus including robotics for blood handling and analysis, advanced bio-banking facilities, dedicated 3T MRI scanners and large data storage and computational resources.

We are looking for a Postdoctoral Researcher to support and coordinate the ongoing research on the relation between the immune system and brain health, and to develop this research area further.

The role of the immune system in age related diseases is one of our major interests. To this end we will incorporate deep immunophenotyping in the Rhineland Study. This will allow us to investigate which immune pathways are overactivated in common diseases, how immune cell hyperactivity is linked to disease susceptibility, and how environmental and genetic factors influence immune activation and disease manifestation. The immunophenotyping will consist of cell profiling in several flow cytometry panels and whole blood stimulation assays with a range of innate immune stimuli. The work will be done in collaboration with multiple partners in the Bonn-based cluster of excellence “Immunosensation” as well as in the international consortium AMBROSIAC within the European Joint Programming Initiative "A Healthy Diet for a Healthy Life".

Postdoctoral Researcher (f/m/d) in Epidemiology / Data Science: Immunology, Inflammation and Ageing
Code: 1581/2017/7

Your tasks

  • Supervision of data acquisition (immmunophenotyping, immune activation, cytokine & transcriptome analysis)
  • Supervision of graduate and PhD students
  • Analysis of data and preparation of manuscripts for publication in peer-reviewed journals
  • Maintaining contact with our internal and external academic and industrial partners
  • Preparation of grant applications to strengthen this line of research

Requirements

Successful candidates hold a PhD in epidemiology, immunology, data science, medicine or other relevant discipline. Demonstrable interest in quantitative research, strong analytical skills, ability for independent and critical thinking, leadership capabilities and excellent communication and writing skills in the English language are a prerequisite. Working experience in epidemiological research or large-scale observational studies as well as experience in immunology is highly desirable.

We offer

  • Interesting and challenging work on the forefront of health research
  • Working in an international and interdisciplinary team to help direct the efforts of the Rhineland Study to address pressing health issues related to aging
  • A high potential for the development of own research profile
  • The fulltime position is initially limited to two years with the possibility of extension
  • Employment, payment and social benefits are determined by the Public Sector Collective Agreement (Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst).
  • Job location is Bonn, Germany. Common languages at work are English and German.

You will obtain special skills and knowledge for your scientific qualification at DZNE. The DZNE is an equal opportunity employer. It is committed to employing disabled individuals and especially encourages them to apply.

Apply:
https://jobs.dzne.de/en/jobs/10215/form

Application deadline: 15.03.2019

Postdoctoral Epidemiologist / Data Scientist (f/m/d): Nutrition and Brain Health - Code: 1580/2018/7

Postdoctoral Epidemiologist / Data Scientist (f/m/d): Nutrition and Brain Health - Code: 1580/2018/7

The German Center for Neurodegenerative Diseases (DZNE) is a unique non-university research center which is dedicated to the subject dementia and all its areas, as well as other neurodegenerative diseases. The center compasses the full spectrum of fundamental research through population sciences to health care research. The DZNE stands for excellence in research and science management, translation of scientific results into practice, interdisciplinarity and internationalization. It is a research center within the Helmholtz Organization of German research centers. With over 1000 employees from 55 nations, spread over 10 sites, the DZNE is one of the national and international leading research centers in its research field. 

Within the area of Population Health Sciences in Bonn we are looking for a Postdoctoral Epidemiologist / Data Scientist to lead and further develop our efforts in this research area.

Postdoctoral Epidemiologist / Data Scientist (f/m/d): Nutrition and Brain Health
Code: 1580/2018/7

The link between nutrition and health related outcome is one of our major interests. For this, we collaborate with multiple partners in the Bonn-based Competence Cluster on "Diet-Body-Brain" (DietBB) and in two international consortia within the European Joint Programming Initiative "A Healthy Diet for a Healthy Life" (AMBROSIAC and HEALTHMARK). We aim to understand the mechanisms through which diet and food intake influence health and disease risk, with a special focus on the impact of nutrition on brain structure and function. In our research we integrate data from dietary assessments, neuroimaging, multi-omics ((epi-)genomics, transcriptomics, metabolomics, microbiomics) and extensive clinical data with information on individual preferences and behavioral aspects such as physical activity.

The research is led by Prof. Monique M.B. Breteler, Director of Population Health Sciences at the DZNE, and primarily based on the Rhineland Study. This prospective population based cohort study will include up to 30,000 people aged 30 years and over, run for decades, and emphasizes brain-related outcomes. Study facilities encompass 2 fully operational examination centers equipped with state-of-the art apparatus including dedicated 3T MRI scanners, advanced bio-banking facilities and large data storage and computational resources.

Your tasks

  • Further development of the area of nutritional and lifestyle epidemiology in the context of the Rhineland Study
  • Supervision and monitoring of dietary and lifestyle data acquisition and processing
  • Analysis of complex and high-dimensional data and preparation of manuscripts for publication in peer-reviewed journals
  • Supervision of graduate and PhD students
  • Maintaining contact with our external academic partners
  • Preparation of grant applications to strengthen this line of research and to develop an own research focus

Requirements

Successful candidates hold a PhD in (nutritional) epidemiology, medicine or other relevant discipline. Demonstrable interest in quantitative research, strong analytical skills, ability for independent and critical thinking, leadership capabilities and excellent communication and writing skills in the English language are a prerequisite. At least 2 years of post-doctoral working experience in epidemiological research or large-scale observational studies and experience with dietary pattern analysis is highly desirable.

We offer:

  • Interesting and challenging work in a research centre that works on the forefront of health research
  • Working in a team to help direct the efforts of the Rhineland Study to address pressing health issues related to aging
  • A high potential for the development of own research profile
  • The fulltime position is initially limited to two years with the possibility of extension
  • Employment, payment and social benefits are determined by the Public Sector Collective Agreement (Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst)
  • Job location is Bonn, Germany. Common languages at work are English and German

You will obtain special skills and knowledge for your scientific qualification at DZNE. The DZNE is an equal opportunity employer. It especially welcomes and encourages disabled individuals to apply.

Apply:

https://jobs.dzne.de/en/jobs/10216/form

Application deadline: 15.03.2019

 

Darüber hinaus freuen wir uns jederzeit über Initiativbewerbungen an population-research@dzne.de